Mordfall "Mary"

Mordfall "Mary Phagan"


Das Opfer:


                                                         Mary Phagan  *01.06.1899  t  26.04.1913




                                                                      Foto der Gerichtsmedizin




                                                            Foto  von ihrer Kleidung und dem Seil



Der Täter:











Dieser Mordfall ist zwar schon etwas älter, zeigt aber deutliche Parallelen zu dem Mord an Stefan Lamprecht. Da hatte man mal einen der satanischen Täter erwischt.

Am 26. April 1913 wurde Mary (zu Deutsch Maria)  Phagan, 13 Jahre alt, von dem Juden und Logenmitlied der Bnai & Brith Leo Frank brutal ermordet. Laut Obduktion war sie vorher noch Jungfrau gewesen.

Weitere Mittäter aus der Loge sind durchaus möglich.

Das Mädchen Mary wurde geschlagen, vergewaltigt und genitalverstümmelt. Sie war mit einer Schicht aus Russ bzw. Schmutz bedeckt so das man sogar zuerst annahm, das es sich um ein schwarzes Mädchen handele.

Leo Frank, der Besitzer der Fabrik in der Mary Phagan gearbeitet hat, wurde verhört. Dabei verstrickte er sich in Widersprüche und offensichtliche Lügen und wurde festgenommen.

Leo Frank wurde von allen Gerichten schuldig gesprochen. Jede Gerichtsverhandlung war absolut fair und korrekt.  Er ist durch alle Instanzen gegangen.

In der letzten Instanz hat der Richter die Faxen dicke gehabt von seinen offenkundigen Lügen und hat die Hinrichtung für den 17. April 1915 angesetzt. Leo Franks Geburtstag

Aufgrund seinen Beziehungen, seiner Macht und seinem Geld hat er den damaligen Gouverneur von Georgia bestochen, der das Urteil in lebenslänglich umgewandelt hat.

Darauf hin haben die besten und geachtesten Bürger des Staates Georgia, darunter Senatoren, Anwälte, Richter, Sherrifs usw. diesen Verbrecher aus dem Gefängnis geholt und haben ihn gehenkt. So wie es auch das Gesetz wollte.

Hätten sie den Gouverneur erwischt der diesen Verbrecher begnadigt hat, hätten sie ihn gleich mit aufgehangen. Dieser saubere Gouverneur konnte danach nie wieder seinen Heimatstaat betreten.

Die Hinrichtung war lange überfällig und auch geboten. Nur aufgrund der Macht und des Geldes der jüdischen Lobby wurde das Urteil in lebenslang umgewandelt. Nur deswegen. Um das von den Leo Frank ermordete Mädchen haben sich diese Leute nicht geschert und sie wurde in der jüdischen Lügenpresse noch als Schlampe usw. hingestellt. Da ist vielen Leuten entgültig die Hutschnur geplatzt.

Man sollte sich nicht von den  Mainstreammedien und Wikipedia in die Irre führen lassen:

Es gibt keinen Zweifel an seiner Schuld. Die Gerichtsverfahren waren korrekt.

1986 haben jüdische Lobbys eine Art rückwirkende "Begnadigung"  erreicht. Allerdings unter, wie die Juden selbst frech zugeben, wirtschaftlichen und medialen Boykottdrohungen gegen den Staat Georgia.

Aufgrund dessen behaupten gewisse Kreise  das Leo Frank begnadigt wurde und unschuldig ist.

Das ist eine Lüge!!!


Die "Begnadigung" (in Wahrheit Pardon) bezog sich alleine auf die Unfähigkeit des Staates den Verbrecher Leo Frank im Gefängniss vor dem "Lynchmob" zu schützen und seine "Mörder" zur Rechenschaft zu ziehen.

Dieses Pardon berührte ausdrücklich NICHT die Frage der Schuld oder Unschuld des Leo Franks.

Er ist somit immer noch ein verurteilter Kindermörder!!!


Da kann Hollywood noch 5 minderwertige Filme über das "arme Justizopfer" Leo Frank drehen und die Lügenmedien "Antisemitismus" kreischen.... es ändert gar nichts daran!!!

Auch seine Frau, die nach der Hinrichtung nicht mehr geheiratet hat, weigerte sich neben ihrem ach so unschuldigen Mann Leo begraben zu werden. Das sagt doch alles. Sie wusste genau das er schuldig ist.

Das Problem ist:

Frau Angela Merkel hat 2008 einen Preis dieser Verbrecherloge Bnai & Brith bekommen.


         

Wenn sie Preise von jüdischen Kindermörder-Sekten überreicht bekommt dann grinst sie wie ein Honigkuchenpferd.




Und wenn sie eine Deutschland - Flagge in die Hand bekommt schmeißt sie sie angewidert weg....



Und jetzt frage ich besonders die CDU Mitglieder: Habt ihr davon gewusst??

Ist das der Grund wieso der Mord an Stefan Lamprecht bisher nicht aufgeklärt wurde?

Hat Frau Merkel selbst etwas mit dem Mord an dem Jungen zu tun?

Mitwisserin ist sie auf jeden Fall!!! Und das ist schlimm genug!

Sie muss sofort aus der Partei ausgeschlossen werden. Sonst muss sich die CDU vorwerfen lassen Kindermörder zu decken und Sympathisanten von Kindermördern wie Frau Merkel in ihrer Partei zu dulden.

Ich erinnere mich daran wie ein Herr Hohmann, obwohl er "nur" die Wahrheit gesagt hatte, aus Partei und Fraktion geworfen wurde. Wegen was? Weil er richtigerweise gesagt hat das gerade die Juden ziemlich viel Dreck am Stecken haben und es sich nicht leisten können uns Deutsche als "Tätervolk" zu verunglimpfen.

Hier haben wir aber jemanden der Mörder und Vergewaltiger von Kindern in Schutz nimmt.

Schluss mit dem Theater!! Wir wissen wem Merkel dient. Nicht dem deutschen Volk...



Und bitte nicht  mit Schlagwörtern wie  "Antisemitismus blabla"  rausreden:

Dieser Unart sämliche jüdische Verbrechen mit diesen Schlagwörtern zu verdecken hat schon
der Nobelpreisträger Alexander Solschenitzin - "Der Archipel Gulag" eine Abfuhr erteilt:

"Ende der 1940er Jahre, als die kommunistische Macht sich mit dem Weltjudentum überwarf, begannen Kommunisten wie Juden, die lebhafte Beteiligung der Juden an der kommunistischen Revolution pikiert bzw. aus Vorsicht zu verschweigen und unter den Teppich zu kehren; Versuche, daran zu erinnern und die Dinge beim Namen zu nennen, wurden von jüdischer Seite als extremer Antisemitismus eingestuft.“
































Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht: